Die zwölf Verbindungslinien der Abstandspunkte, welche (in Cent) die Differenzen der Tonstufen zur Gleichstufigkeit markieren, ergeben „Kennlinien“                                             in chromatischer Folge (1)                          und                       in Quintenzirkelfolge (2):

Die Größe der zwölf Halbtonintervalle (in Cent) in chromatischer Folge:

Die Abweichungen der Tonstufen zur Gleichstufigkeit bei Modulationen Übersicht aus Tabelle (Figur 1) und räumliche Darstellung (Figur2, die Oberfläche der in Parallelperspektive dargestellten Platte ist Nullebene, die Höhe dieser Platte ist mit 23.460 Cent ein pythagoreisches Komma):

 

Figur 1:                                                     Figur 2:                                                            T 06